Urologisch-onkologisches Symposium

13. September 2017 in Hannover zum Thema "Prostatakarzinom - metastasiert, kastrationsresistent"

Kursleitung

Prof. Dr. med. Ulrich Kaiser, Hildesheim

Dr. med. Robert Hafke, Burgdorf

Überblick

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zusammengefasst:

Programm-Download

Online-Anmeldung

Termin

13. September 2017
Hannover

Veranstalter

DGHO Service GmbH
Alexanderplatz 1
10178 Berlin

Organisation

DGHO Service GmbH
Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Telefon: 030 / 27 87 60 89-38
Telefax: 030 / 27 87 60 89-18
Frau Judith Müller
E-Mail: j.mueller@dgho-service.de

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel Hannover     
Expo Plaza 5                                   
30539 Hannover

Zertifizierung

Die Veranstaltung wurde von der Landesärztekammer Niedersachsen mit 4 Fortbildungspunkten in der Kategorie A anerkannt.

Kursbeschreibung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Therapie des Prostatakarzinoms ist in den letzten Jahren deutlich differenzierter geworden. Zu nennen seien neue Konzepte bei der Oligometastasierung, erste Daten zur molekularen Therapie sowie neue Chemotherapiesequenzen.

Die Immuntherapie hat bislang keinen Durchbruch geschafft. Auch hier werden aber neue Konzepte erarbeitet.

In diesem Seminar werden die relevanten therapeutischen Ansätze zur Behandlung des Prostatakarzinoms angesprochen. Das Seminar wird gestaltet von Urologen und internistischen Onkologen und richtet sich daher auch an Kolleginnen/Kollegen beider Fachrichtungen.

Wir möchten Ihnen nicht nur einen umfangreichen Überblick über „state of the art“ bieten, sondern in die Zukunft der Behandlung des Prostatakarzinoms schauen.

Wir freuen uns sehr, Sie in Hannover begrüßen zu können.

Mit besten Grüßen,
Prof. Ulrich Kaiser und Dr. Robert Hafke

Programm

Hier finden Sie das Programm zum Download:

Einladung und Programm

 

Das Programm im Überblick:

15:00 - 15:05 - Begrüßung
U. Kaiser, Hildesheim
B. Wörmann, Berlin

15:05 - 15:25 - Patientenbezogener Nutzen neuer Arzneimittel in der Onkologie: Versorgungsforschung beim metastasierten, kastrationsrefraktären Prostatakarzinom
B. Wörmann, Berlin

Diskussion

15:30 - 17:00 - Moderation der lokalisierten und oligometastasierten Erkrankung
R. Schaefer, Bonn-Bad Godesberg
U. Kaiser, Hildesheim

Da Vinci: Hype und Realität
S. Edeling, Hannover

Operative Verfahren außerhalb der Standardsituationen
M. Kuczyk, Hannover

Strahlentherapeutische Optionen
C. Henkenberens, Hannover

17:00 - 17:15 - Kaffeepause

17:15 - 18:45 - Moderation der fortgeschrittenen Erkrankung
J. Klier, Köln
R. Hafke, Burgdorf

Integration nuklearmedizinischer Verfahren, z.B. PSMA, Alpharadin
A. Niesen, Hannover

Therapie des kastrationsresistenten Prostatakarzinoms: Was ist neu 2017?
G. von Amsberg, Hamburg

Immuntherapie: Neue Ansätze nach erster Enttäuschung?
C. Grüllich, Heidelberg

Abschluss und Zusammenfassung
U. Kaiser, Hildesheim

ab 19:00 - Abendessen / Imbiss

Änderungen vorbehalten. Stand: 16.05.2017

Anmeldung

Melden Sie sich hier ganz einfach online an:

Online-Anmeldung

Teilnahmegebühr

Teilnehmer
Betrag
Frühbucher (bis 30.06.2017) 50,00 €
Spätbucher 75,00 €

Die Teilnahmegebühr enthält Kaffeepausen und Abendimbiss.

Organisatorisches:
Anfragen richten Sie bitte an:

DGHO Service GmbH
Alexanderplatz 1
10178 Berlin

Tel.: 030 / 27876089-38
Fax: 030 / 27876089-18

Frau Judith Müller, j.mueller@dgho-service.de


Teilnahme- und Stornierungsbedingungen:

Die Anmeldung zur Tagung muss schriftlich erfolgen. Sie erhalten eine Bestätigung/Rechnung, sobald die Tagungsgebühr oder die Kostenübernahmebestätigung bei uns eingegangen ist. Die Teilnahmegebühr enthält 19% MwSt. Stornierungen bis zum 30.06.2017 sind kostenfrei, danach ist keine Stornierung mehr möglich und die gesamte Kursgebühr ist fällig. Der/die Teilnehmer/in nimmt zur Kenntnis, dass er/sie dem Veranstalter gegenüber keine Schadenersatzansprüche stellen kann, wenn die Durchführung der Tagung durch unvorhergesehene politische, wirtschaftliche (auch Streiks) oder klimatische Gewalt erschwert oder verhindert wird. Mit der Anmeldung erkennt der/die Teilnehmer/in diesen Vorbehalt an.

Anreise

Veranstaltungsort

Radisson Blu Hotel Hannover      

Expo Plaza 5
30539 Hannover

Bequem und klimafreundlich - mit der Deutschen Bahn

Reisen Sie bequem und klimafreundlich mit dem Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn ab 49,50 €. Buchen Sie Ihre Reise online über das Deutsche Bahn-Veranstaltungsticket oder telefonisch mit dem Stichwort „DGHO“ unter +49 (0)1806 - 31 11 53**

Die DGHO Service GmbH und die Deutsche Bahn wünschen Ihnen eine gute Reise!

** Telefonkosten 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 60 Cent pro Anruf aus den Mobilfunknetzen. Preisänderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr.

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Fahren Sie mit den Linien 1,2 oder 8 in Richtung Laatzen, Sarstedt, Rethen, Messe/Nord bis zur Haltestelle „Aegidentorplatz“. Von dort aus fahren Sie auf gleicher Ebene mit der Linie 6 in Richtung „Messe/Ost“, was zugleich Ihre Endhaltestelle ist.

Nach ca. 900 m erreichen Sie das Radisson Blu Hotel.

oder

Vom Hauptbahnhof in Hannover erreichen Sie nach 4 Minuten Fußweg die Station "Hannover Kröpcke" - oder Sie fahren mit den Linien 3, 7 oder 9 in Richtung Altwarmbüchen, Fasanenkrug, Lahe bis dorthin.

Steigen Sie um in die Linie 6 in Richtung „Messe/Ost“ und steigen Sie an der gleichnamigen Endhaltestelle aus. Nach ca. 900 m erreichen Sie das Radisson Blu Hotel.

Anreise mit dem Auto

Das Radisson Blu Hotel Hannover ist verkehrsgünstig gut gelegen und durch den direkten Anschluss an die Autobahnen wird eine einfache und schnelle Anreise ermöglicht.

Anfahrt aus dem Norden:

Fahren Sie die Autobahn A7 Richtung Autobahnkreuz „Hannover-Kirchhorst“.  Dann fahren Sie auf die A37 Richtung Hannover und wählen die Abfahrt „Messe-Nord“. An der ersten Ampel biegen Sie links ab und an der darauf folgenden Ampel rechts. Vor der TUI Arena beigen Sie erneut rechts ab. Das Hotel befindet sich auf der linken Seite.

Anfahrt aus dem Süden:

Von der Autobahn A7 kommend, orientieren Sie sich am Autobahndreieck „Hannover-Süd“ in Richtung A37 „Hannover-Messe“. Fahren Sie an der Ausfahrt vor der Aral Tankstelle ab und biegen Sie rechts zum Radisson Blu Hotel ab.

 

Sponsoren

Für die Unterstützung dieser Veranstaltung danken wir den hier genannten Firmen (Transparenzvorgaben gemäß FSA-Kodex):
  Astellas Pharma GmbH
EUR 900,00
(Logo, Roll-Up, Teilnehmer)

Astra Zeneca GmbH
EUR 900,00
(Logo, Roll-Up, Teilnehmer)

Bayer Vital GmbH
EUR 800,00
(Logo, Roll-Up)

Hexal AG
EUR 900,00
(Logo, Roll-Up, Teilnehmer)

Janssen-Cilag GmbH
EUR 900,00
(Logo, Roll-Up, Teilnehmer)

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
EUR 900,00
(Logo, Roll-Up, Teilnehmer)