eLCH I: Normalbefunde und Blickdiagnosen – Einstieg in die Zytologie von Blut und Knochenmark

29. Juni 2022 von 16:00-17:00 Uhr

Erster Kurs im Rahmen des begleitenden Kursprogramms für eLCH
(Live Webinare als Veranstaltungsreihe, Teil I)

Überblick

Kursleiterinnen / Referentinnen:
Dr. med. Anne Marie Asemissen
Sabine Haase

Termin:
Mittwoch, 29.06.2022 – 16:00-17:00 Uhr

Programm / Kursinhalte:

  • Einführung in die Befundung von peripherem Blut und Knochenmark
  • Demonstration von Notfallbefunden
  • Aufbau eines strukturierten Befundberichtes
  • Präsentation von relevanten Befunden für klinische Notfallsituationen und die Facharztprüfung

Veranstaltungsort:
Online/Virtuell (Webinartool: Zoom oder GoToWebinar, Anmeldung erforderlich)

Kursgebühr:
60,00 €

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich online unter dem Reiter "Anmeldung" an.

Lernplattform eLCH:
https://ehaematology.com/

Diese virtuelle Lehrplattform können Sie kostenfrei nach Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort nutzen.

Zertifizierung:
Für die Veranstaltung werden bei der Berliner Ärztekammer Punkte beantragt.

Organisation:
DGHO Service GmbH
Alexanderplatz 1
10178 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 27 87 60 89 -20
E-Mail: info@dgho-service.de

Anmeldung

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich online HIER an.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt und wir empfehlen eine rechtzeitige Anmeldung.

Kursgebühr:
60,00 €

Zertifizierung:
Für die Veranstaltung werden bei der Berliner Ärztekammer Punkte beantragt.

Teilnahme- und Stornierungsbedingungen:
Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sie erhalten eine Bestätigung/Rechnung, sobald die Tagungsgebühr oder die Kostenübernahmeerklärung bei uns eingegangen ist. Die Teilnahmegebühr ist ein durchlaufender Posten. Eine Stornierung muss in schriftlicher Form erfolgen und ist bis zum 01.06.2022 kostenfrei möglich. Bei Annullierungen nach dem 01.06.2022 werden 50% der Teilnahmegebühr erstattet. Bei zu geringer Teilnahme behalten wir uns eine Absage der Veranstaltung bis 01.06.2022 vor. In diesem Fall wird die Kursgebühr erstattet. Die/der Teilnehmer/in nimmt zur Kenntnis, dass er/sie dem Veranstalter gegen über keine Schadenersatzansprüche stellen kann, wenn die Durchführung der Tagung durch unvorhergesehene, politische oder wirtschaftliche oder klimatische Gewalt erschwert oder verhindert wird.