Trainingskurs: Hämatologisch-onkologische Intensivmedizin 2022

23. - 24. September 2022 in Dresden

Kursleitung

Prof. Dr. Michael Kiehl, Frankfurt / Oder
Dr. Catherina Lück, Hannover

Überblick

23. - 24. September 2022 in Dresden

Veranstaltungsorte

Freitag, 23.09.2022:
Pullman Dresden Newa
Prager Straße 2C, 01069 Dresden

Samstag, 24.09.2022:
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Fetscherstraße 74, 01307 Dresden

Kursleitung

Prof. Dr. Michael Kiehl, Frankfurt / Oder
Dr. Catherina Lück, Hannover

Zertifizierung

Die Zertifizierung der Veranstaltung wird bei der Sächsischen Landesärztekammer beantragt.

Kursgebühr

DGHO-Mitglieder: 150,00 Euro
Nichtmitglieder: 270,00 Euro

Max. Teilnehmerzahl: 30. Die Kursgebühr enthält Lernmaterialien und die Verpflegung an den Veranstaltungstagen.

Hotel

Wir bieten Ihnen ein Zimmerkontingent im Pullman Dresden Newa an. Gern können Sie Ihr Hotelzimmer (Classic Twin Zimmer zu 119,00 € inkl. Frühstück / 1 ÜN) hier bis zum 05.08.2022 buchen:
Telefonnummer: +49 351 4814-109
E-Mail: info@pullman-dresden.com
Stichwort: DGHO Intensivmedizin 2022

Organisation

DGHO Service GmbH
Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Telefon: 030 / 27 87 60 89-38

Frau Judith Müller
E-Mail: j.mueller@dgho-service.de

Programm

Die Teilnehmer sind eingeladen, Patientenfälle beizutragen und Management und Entscheidungsfindung an Situationen im realen Leben zu diskutieren. Bitte senden Sie Ihre Fallschilderung vorab an: j.mueller@dgho-service.de.

Freitag, 23.09.2022 - Pullman Dresden Newa

10:30 Uhr - Begrüßungskaffee

11:00 Uhr - Begrüßung / Einleitung
Michael Kiehl, Catherina Lück

11:15 Uhr - Der hämatologische Patient – ein Spezialfall?
Frank Kroschinsky

12:00 Uhr - Respiratorisches Versagen inkl. Fallvorstellung
Tobias Liebregts

12:45 Uhr - Mittagessen

13:30 Uhr - Infektionen und Sepsis – Diagnostische Besonderheiten und Therapie
Ulrike Olgemüller

14:15 Uhr - Intensivmedizinische Komplikationen der allogene Transplantation inkl. Fallvorstellung
Catherina Lück

14:45 Uhr - Immunphänomene - Intensivmedizinische Nebenwir-kungen von Immunonkologika und CAR-T-Zelltherapie
Boris Böll

15:30 Uhr - Pause

15:50 Uhr - Gerinnungskomplikationen bei intensivpflichtigen COVID-Patienten inkl. Fallvorstellung
Jan Beyer-Westendorf 

16:35 Uhr - Onkologie - Prognose im Wandel? Dos and Don'ts der intensiv-medizinischen Versorgung hämatologisch-onkologischer Patienten in Zeiten neuer Therapien (Interaktive Falldiskussion)
Michael Kiehl, Catherina Lück

17:30 Uhr - Ende des Programms /Abendessen ab 19 Uhr

Samstag, 24.09.2022 - Universitätsklinikum Dresden

09:00 Uhr - Gruppeneinteilung

12:15 Uhr - Abschlussdiskussion
Michael Kiehl, Catherina Lück

12:30 Uhr - Ende der Veranstaltung

Stand: Juni 2022. Änderungen vorbehalten.

Anmeldung

> Zur Online-Anmeldung

Veranstaltungsflyer zum Download


Kursgebühr:

DGHO-Mitglieder: 150,00 Euro
Nichtmitglieder: 270,00 Euro

Max. Teilnehmerzahl: 30. Die Kursgebühr enthält Lernmaterialien und die Verpflegung an den Veranstaltungstagen, exkl. Übernachtung

Organisatorisches:
Anfragen richten Sie bitte an:

DGHO Service GmbH
Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Telefon: 030 / 27 87 60 89-38

Frau Judith Müller
E-Mail: j.mueller@dgho-service.de


Teilnahme- und Stornierungsbedingungen:
Die Anmeldung zur Tagung muss schriftlich erfolgen. Sie erhalten eine Bestätigung/Rechnung, sobald die Kursgebühr oder die Kostenübernahmeerklärung bei uns eingegangen ist. Die Teilnahmegebühr ist ein durchlaufender Posten. Die Verpflegung enthält 19 bzw. 7 % MwSt. Stornierungen bis zum 29.07.2022 sind kostenfrei. Bei Stornierungen ab dem 30.07.2022 sind 50% der Kursgebühr zu zahlen. Bei zu geringer Teilnahme behalten wir uns eine Absage der Veranstaltung bis zum 29.07.2022 vor. In diesem Fall wird die Kursgebühr erstattet. Der/die Teilnehmer/in nimmt zur Kenntnis, dass er/sie dem Veranstalter gegenüber keine Schadensersatzansprüche stellen kann, wenn die Durchführung der Tagung durch unvorhergesehene politische, wirtschaftliche oder klimatische Gewalt erschwert oder verhindert wird. Mit der Anmeldung erkennt der/die Teilnehmer/in diesen Vorbehalt an.