DGHO Juniorakademie 2023

Die DGHO Juniorakademie bietet Student*innen und Assistenzärzt*innen die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen der Hämatologie und Medizinischen Onkologie fortzubilden und Tipps für die Karriereförderung sowie Einblicke in verschiedene Berufsperspektiven zu erhalten.

Überblick

Neben zahlreichen Fachvorträgen und Workshops gibt es für die Teilnehmer*innen ausreichend Zeit und Gelegenheit für Gespräche sowie einen intensiven Erfahrungsaustausch mit den anwesenden Professor*innen und Teilnehmer*innen.

Seien Sie dabei und nutzen Sie diese Tage für Ihre Karriere
in der Hämatologie und Medizinischen Onkologie!

Veranstaltungsdatum:

Mittwoch, 15. bis Freitag, 17. Februar 2023

Veranstaltungsort:

Hotel Ullrich
August-Ullrich-Straße 40-42
97725 Elfershausen

Anmeldung:

> ZUR ONLINE-ANMELDUNG

Kursgebühr:

Nur 35 freie Plätze!

120,00 Euro für Studierende
190,00 Euro für Assistenzärzte und Ärzte

Die Kursgebühr enthält:

  • Übernachtung (2 Nächte, inkl. Frühstück)
  • Kaffeepausen, Mittag- und Abendessen

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen!

Organisation:

DGHO Service GmbH
Alexanderplatz 1
10178 Berlin

Ihre Ansprechpartnerin:
Anne Reuter 
E-Mail: a.reuter@dgho-service.de 
Telefon: +49 (0) 30 2787 6089-37

Veranstalter:

Verein zur Förderung der Weiterbildung in der Hämatologie und Onkologie e.V., Nürnberg.

Programm

Das Programm der Juniorakademie 2023 steht bald hier für Sie zur Verfügung.

Themenschwerpunkte der Juniorakademie 2023 sind:

  • Faszination Hämatologie / Onkologie
    aus den Perspektiven: Uniklinik, Kommunales Krankenhaus & Praxis
  • Künstliche Intelligenz
    Chancen und Erwartungen
    Integration in Krankenhausinformationssysteme
  • Immuntherapie
    Zell-basierte Therapie
    Bispezifische Antikörper
    Immuncheckpoint-Inhibitor (Mono/Kombination)
  • Supportive Therapie (für Arzt und Patient)
    Nebenwirkungsmanagement (prophylaktisch, interventionell)
    Komplementäre Medizin (Sport, Ernährung)
  • Umgang mit Tod und Sterben
    Ärztlich assistierter Suizid: Geschichte / aktuelle Gesetzgebung
    Gespräche über Tod und Sterben
    Resilienz / Burnout-Prophylaxe / Arbeitszufriedenheit
  • junge DGHO
    Deutschland und Europa
    Diversität

Des weiteren befinden sich Workshops zu folgenden Themen in Planung:

  • Förderung / Forschung / Stipendien
  • AML
  • Kolorektale Karzinome
  • Worauf muss ich in der Weiterbildung achten?
  • Anämie
  • Lungenkarzinom
  • Kommunikation – Integration der Patientenwünsche
  • Venöse Thrombembolie
  • Mammakarzinom
  • Statistik für die Praxis: Interpretation von Daten
  • Multiples Myelom
  • Prostatakarzinom

Übernachtung/Anreise

Übernachtung/Verpflegung

Die Kursgebühr enthält:

  • Übernachtung (2 Nächte im Einzel oder Doppelzimmer, inkl. Frühstück)
  • Kaffeepausen, Mittag- und Abendessen

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen!

Anreise

Hotel Ullrich
August-Ullrich-Straße 40-42
97725 Elfershausen

Anmeldung

> ZUR ONLINE-ANMELDUNG

Kursgebühr:

120,00 Euro für Studierende
190,00 Euro für Assistenzärzte und Ärzte

Die Kursgebühr enthält:

  • Übernachtung (2 Nächte, inkl. Frühstück)
  • Kaffeepausen, Mittag- und Abendessen

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen!

***

Teilnahme- und Stornierungsbedingungen:
Die Anmeldung zur Tagung muss bis zum 09.01.2023 erfolgen. Sie erhalten eine Bestätigung/Rechnung, sobald die Kursgebühr oder die Kostenübernahmebestätigung bei uns eingegangen ist. Die Teilnahmegebühren in Höhe von 70,00 Euro sind ein durchlaufender Posten. Die Übernachtungs- und Verpflegungsleistungen beinhalten 7 %, bzw. 19 % MwSt. Eine Stornierung muss in schriftlicher Form erfolgen und ist vor Ablauf der Anmeldefrist kostenfrei möglich. Bei Annullierungen nach dem 09.01.2023 werden 50 % der Kursgebühr erstattet. Bei zu geringer Teilnahme behalten wir uns eine Absage der Veranstaltung bis 09.01.2023 vor. In diesem Fall wird die Kursgebühr voll erstattet. Der/die Teilnehmer/in nimmt zur Kenntnis, dass er/sie dem Veranstalter gegenüber keine Schadenersatzansprüche stellen kann, wenn die Durchführung der Tagung durch unvorhergesehene politische, wirtschaftliche oder klimatische Gewalt erschwert oder verhindert wird. Mit der Anmeldung erkennt der/die Teilnehmer/in diesen Vorbehalt an.